Täter

Die kreativen Täter Francisco Rojas und Diobe Wyss in einer undatierten Selbstdarstellung. Die beiden Herren sehen in Wirklichkeit besser aus und sind in der Regel unbewaffnet.

Die kreativen Täter Francisco Rojas und Diobe Wyss in einer undatierten Selbstdarstellung. Die beiden Herren sehen in Wirklichkeit besser aus und sind in der Regel unbewaffnet.

2 Täter, 1 Täterin

Zwei kreative Täter. Quer denkend und geradlinig. Auffällig unauffällig. Die beiden Gründerväter von Tatort – Francisco Rojas und Diobe Wyss sind zwei erfahrene Krieger aus der Kommunikationsbranche.

Sollte einmal mehr Tatendrang gefragt sein, greifen die Täter auf ihr Netzwerk von spezialisierten Profis zurück. Ausgerüstet mit diesen Tatwaffen stemmen sie auch herausfordernde Kampagnen, die sonst nur Full-Service Agenturen offen stehen.

Nebenberuflich sind die beiden Täter tatkräftig als Papis tätig, wechseln Windeln und machen die Berner Spielplätze unsicher. Oder in der Tatort-Sprache ausgedrückt: Zu Tatorten.

Seit Sommer 2017 sichert die Nachwuchstäterin Joëlle Zaugg den Tatort zusätzlich im grafischen Bereich ab.

Das meinte einst die Werbewoche über die Täter:
Kopf der Woche


Nachwuchstäter_innen

Momentan suchen wir keine zusätzlichen Tatkräfte und auch keine Freelance-Agenten. Voraussichtlich ab August 2018 ist aber wieder eine Praktikumsstelle zu besetzen. Kreative Nachwuchstäterinnen und -täter mit ausgesprochenem Tatendrang senden bitte ihr Portfolio an info@tatort.be oder melden sich per Telefon 031 372 78 76.